ScusiBlog

background emmission of scusi.

Frankreich Auf Dem Weg in Den Digitalen Faschismus

In Frankreich haben sie ja nun ihr tolles HADOPI Gesetzt. Und plötzlich stellen sie fest dass ihre gesamte Beweiskette vollkommen für den Arsch ist. Also was machen sie? Was Politiker und Spezialexperten halt so tun wenn sich nicht mehr weiter wissen, sie verschlimmbessern es.

Wisst ihr was sich die Franzosen überlegt haben, kommt ihr nie drauf. Die wollen das man bei sich zuhause freiwillig eine Überwachungssoftware laufen lässt die alles mit protokolliert und dann an eine staatliche Behörde schickt, damit man im Zweifelsfall beweisen kann das man nichts nach dem Gesetz verbotenes getan hat. Das ist nicht nur die Abschaffung der Unschuldsvermutung, das ist auch die totale Netzüberwachung, das ist ebenso die totale Vorratsdatenspeicherung, und es ist eine grandios dumme Idee. Am Ende des Tages können sie auch mit ihrer tollen Überwachungssoftware nicht mehr oder weniger beweisen als ohne selbige. Denn am Ende des Tages läuft die Software auf einem Rechner der komplett unter meiner Kontrolle steht. What could possibly go wrong? Ihre Schnüffelsoftware-Wanze ist nichts weiter als ein Nebelwerfender-Blindgänger um nicht allzu offensichtlich werden zu lassen das ihr Konzept total versagt hat bzw. versagen wird. Alles was die Politik in Frankreich erreicht hat ist: Das dieses Land für alle Bewohner - zumindest wenn es zum Internet kommt - Risikoreicher und Gefährlicher geworden ist.

Ich schau mal in die - etwas milchig wirkende - Glaskugel und prophezeie die folgenden Effekte:

  1. Malware wird die neue Überwachungssoftware ins Visier nehmen. Es gibt keinen besseren Ort um die für kriminelle Interessanten Daten abzugreifen. Das tolle daran die Malware Autoren sparen sich eine Menge Arbeit weil die staatliche Wanze schon alles mitbringt was man braucht um den Netzwerkverkehr auszulesen.

  2. Die Überwachungssoftware wird durch findige Bürger und Tüftler so umgangen und/oder manipuliert werden dass die “Beweise” (die nie welche waren) auch für den letzten Deppen keine mehr sind. Oder andersherum man mit der Software Dinge “beweisen” kann die nie so waren. Das wird noch viel Spaß bringen.

  3. Das nächste was passieren wird ist dass jemand die Server der HADOPI angreift wo die Daten der Bürgerwanzen hin geschickt werden. Damit hat man dann gleich die Daten von sehr vielen Franzosen, wie praktisch.

  4. Ach sio und dann noch - just for the record - wird das System Maschinen zum kopieren von Daten (Computer) nicht daran hindern Daten zu kopieren. Es wird nur für viele technisch wenig versierte Bürger den digitalen Faschismus einführen. Am ende des Tages wird das so eine Art Inquisition für technisch versierte. Du magst deinen Nachbarn nicht, kein Problem einige TCP Pakete an HADOPI regeln das ganz schnell und dein Nachbar geht erstmal ein Jahr auf Staatskosten Urlaub machen.

Liberté, Egalité, Fraternité, my ass!

Herzlichen Glückwunsch liebe Franzosen und viel Spaß mit eurem digitalen Faschismus und Willkürherrschaft. Mal sehen wie das nach den ersten Jutzispossen oder Skandalen aussieht die aufgrund dieses HADOPI Gesetztes entstehen werden.

Weitere Links zum Thema: heise.de: Frankreich: Mit Spyware gegen Copyright-Verletzungen