ScusiBlog

background emmission of scusi.

Nach Dem Besuch Bei Zensursula (Update)

Die Mahnwache Keine Scheuklappen fürs Internet und der Besuch bei Zensursula sind vorbei, war super. Es sind viel mehr Leute gekommen als ich gedacht hätte, zu dieser für Nerds und Hacker eher unanständigen Zeit am frühen Morgen. Aber das mit dem aufstehen für eine freies Internet scheint gut gewirkt zu haben ;-). Das Wetter hat auch mitgespielt es war Bilderbuch-Wetter mit Sonne und blauem Himmel. Sehr schön fand ich auch das so viele Leute da waren und viele kreative Schilder usw. mitgebracht haben.

Die Presse war zahlreich anwesend, alle unsere Pressemappen waren frühzeitig vergriffen, was mich gefreut hat. Es wurden viele Interviews mit Leuten vor Ort geführt. Einige Beiträge stehen schon Online, z.B. bei N24, die anderen werden bestimmt bald folgen.

Nach der Mahnwache vor dem Gebäude sind noch viele Teilnehmer zum Hinterausgang gegangen. Wir wollten ja alle nochmal Zensursula mit unseren Winkelementen zuwinken. Die Polizei hat aber gleich mal gezeigt wie das ab jetzt läuft mit dem ausblenden und hat allen Anwesenden Platzverweise erteilt. Naja, so kann man auch Kritik und Protest ausblenden, aber einen wirklichen Grund für die Platzverweise gab es nicht. Man wollte wohl der Frau Zensurministerin nur ersparen sich den Pöbel ansehen zu müssen der sich erdreistet gegen ihre vorgeschobene Symbolpolitik zu protestieren.

Ich denke ich werde diesen Beitrag später noch aktualisieren und noch einige Links zur Berichterstattung setzten. Aber erstmal gibt es um 13:00 die Pressekonferenz von thepiratebay.org in Stockholm, heute wird das erstinstanzliche Ergebnis im Verfahren der ContentMafia gegen thepiratebay bekannt gegeben. Stay tuned!

Update | Fr 17. Apr 13:16:07 CEST 2009 Bilder: Ein paar Bilder von der Aktion heute.

blog.odem.org hat auch Bilder von der Demo/Mahnwache

Presse: Spiegel Online hat nicht nur den c’t Artikel (scusiblog berichtete) übernommen, sondern sie haben heute gleich mal richtig nach gelegt. Mit dem Artikel BKA zensiert das Web,…fälscht Beweise und lügt vor Gericht ([1],[2]), möchte man da nur noch anfügen.