ScusiBlog

background emmission of scusi.

Re:publica Recap - Anpacken Gegen Zensur

Am Donnerstag abend war ich auch mal kurzzeitig auf der re:publica. Ich wohne ja in Berlin, da war das nicht so weit. Keine Angst, ich sag nichts zu re:publica an sich, das hat fefe ja schon gemacht. Dem habe ich nichts hinzuzufügen. Angesehen habe ich mir genau einen Vortrag, den von Alvar Freude über Internet Zensur, und nur desswegen war ich da. Wie ich nicht anders erwartet hatte fand ich Alvars Vortrag ganz gut. Danach ist auch noch eine lebhafte Debatte um das Thema und dem Umgang damit geführt worden.

An alle die anwesend waren und weiterhin aktiv sein wollen in der Sache: vergesst nicht mir oder Alvar ne mail zu schicken. Die geplante Mailinglist kommt bestimmt in den nächsten Tagen an den Start.

Weiterhin werde ich - in Sachen Internetzensur - mit Alvar Freude in Zukunft stärker zusammenarbeiten. Er hat das Thema auf der re:publica vertreten, ich werde das auf der SigInt in Köln tun. Unsere Blogs (blog.odem.org und scusiblog.org) können sich - in dieser Sache - gut ergänzen, zumindest besser als bisher,……

Gut fand ich auch den Verein MissbrauchsOpfer gegen InternetSperren der durch Christian aus Rostock vertreten wurde. Der Verein ist ganz frisch gegründet und hat daher noch keine Webseite die ich verlinken könnte. Aber ich finde es gut wenn die Opfer von Missbrauch sich in dieser Debatte zu Wort melden und sich dagegen wehren von Politikern vereinnahmt zu werden. Und genau das wird - meiner Meinung nach - gerade von den Zensurbefürwortern in dieser Debatte getan.

Die Zensur rückt näher, es gibt noch viel zu tun, packen wir’s an!