ScusiBlog

background emmission of scusi.

Wo Stehen Die Server Die in Norwegen Gefiltert Werden?

Die aktuelle norwegische Zensurliste (Stand: 18.0.3.2009) ist auf wikileaks veröffentlicht worden. Demnach werden in Norwegen gerade 3518* Domains geblockt. Wie immer, kommt hier die GeoIP Analyse der Liste…

Die Bilder der Liste wie sie ist

Wir können uns auf jeden Fall mal ansehen wo die Server stehen die auf dieser Liste stehen. Meine Leser kennen das schon, alte Technik mit neuem Input; Et voilà:

Oops, was ist den dieser rote Fleck in mitten Europas? Schau mal an Deutschland und die Niederlande stehen Rang 2 und 4 der norwegischen Sperrliste. Aber Vorsicht, diese Zahlen sind noch nicht um geparkte Domains bereinigt. Wenn man die geparkten Angebote raus nimmt bleiben nur noch 78 Einträge für Deutschland übrig. In anderen Ländern könnte das ähnlich aussehen. Also keine voreiligen Schlüsse ziehen. Vielleicht bereinigen wir die Liste besser…aber erstmal noch die Zahlen zum obigen Bild.

Die Zahlen der Liste wie sie ist:

Insgesamt stehen auf der Liste 3517* Host bzw. Domainnamen. 721 Einträge konnten nicht aufgelöst werden. Das heißt für diese Hostnamen konnte keine IP ermittelt werden. Bleiben 2796 Einträge übrig. welche mein geoip script insgesamt 34 Ländern zuordnen konnte.

Hier nochmal die Zahlen im Überblick (Vorne steht der zweistellige ISO Code des Landes, nach dem Doppelpunkt(:) die Anzahl der dort beheimateten Server): US:1585, DE:222, AU:188, NL:177, RU:162, CA:101, KR:68, PT:62, GB:56, CZ:38, SE:31, JP:24, BZ:11, CN:8, HK:8, FR:6, BS:5, MX:6, ES:5, IT:5, UA:4, TH:3, TR:3, DK:3, PA:3, IL:2, TW:2, LV:2, EU:1, BR:1, SK:1, RO:1, AR:1, NO:1

Veraltete und geparkte Einträge

Kommen wir zu den Einträgen ungültigen und geparkte Domains. Nun hat auch diese Zensurliste das Problem das auf ihr nicht nur 721 Domains vorgehalten werden die gar nicht mehr funktionieren. Darüber hinaus gibt es mindestens 299 Domains unter den Einträgen die geparkt sind und die Domain zum verkauf steht. Das heißt mindestens 1020 Einträge auf der norwegischen Liste sind schon mal per se überflüssig, das ist fast ein drittel der Liste. Das heißt auch dass ohne Leichen und geparkte Domains die Tatsächlichen Einträge auf ca. 2500 zusammen schmelzen.

Die Bilder und Zahlen für die bereinigte Liste

Wenn man die verbleibenden (also um nicht funktionsfähige und offensichtlich geparkte domains bereinigt) 2504 Einträge nochmal analysiert, dann ergibt sich das folgende Bild.

Die Zahlen für die bereinigte Liste

US:1431 AU:188 NL:177 RU:161 CA:100 DE:78 KR:68 PT:62 GB:56 CZ:38 SE:31 JP:24 BZ:11 CN:8 HK:8 MX:6 FR:6 BS:5 IT:5 ES:5 UA:4 TR:3 TH:3 DK:3 PA:3 IL:2 TW:2 LV:2 NO:1 EU:1 RO:1 AR:1 SK:1 BR:1

Total Countries: 34

Wie man sehen kann rutscht Deutschland nach der Bereinigung von Rang 2 auf Rang 6 ab**, bleibt aber unter den Top 10 Ländern, wie auf allen anderen (bekannten) Sperrlisten auch.

Update | Do 26. Mär 03:38:10 CET 2009

Lustiges Detail an der norwegischen Liste: Immerhin scheint es ein Test-System für die Filter zu geben. Der eine “gesperrte” Server in Norwegen ;-). filtertest.kripos.no [194.19.82.14] unknown NO Kripos ist die Kriminalpolizei. Die Seite zeigt die norwegische Stoppseite an.

*Wikileaks sagt es handele sich um 3518, ist aber nicht korrekt, die erste Zeile in der Datei ist eine Leerzeile und wurde anscheinend mitgezählt.

** Das liegt vor allem an dem deutschen Domainhändler Sedo, bei dem viele der gepartken Domains geparkt sind. Dieser Anbieter hat seine Server anscheinend vor allem in Deutschland.